Ententeich

Das große Geschnatter geht weiter!
Aktuelle Zeit: 16. Juli 2024, 17:18


Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 614 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 37, 38, 39, 40, 41
Autor Nachricht
Ungelesener BeitragVerfasst: 13. Februar 2024, 12:36 
Online
Benutzeravatar

Registriert: 30. November 2008, 15:08
Beiträge: 8653
Wohnort: Schwabenland
Allergie wäre sicher auch eine Option gewesen, wobei sich zumindest in der Wohnung jüngst nichts geändert hat.

Die Endoskopie hat heute zumindest ergeben, dass es kein Fremdkörper ist, auch kein Tumor oder so.

Es ist halt alles mega gereizt und teils vereitert, also wie's ausschaut eine hartnäckige Infektion, der mit dem "Standard-Antibiotika" nicht beizukommen ist.
Es gibt jetzt also noch mal was Stärkeres und ein Abstrich von der Nasenschleimhaut wird ins Labor gesendet, das Ergebnis gibt's evtl. am Freitag.

Jetzt im Moment schleicht ein schlecht gelaunter weil hungriger Kater noch leicht unkoordiniert von der Narkose durch die Wohnung und jammert ein bisschen :alol:


Nach oben
 Profil  
 
Ungelesener BeitragVerfasst: 13. Februar 2024, 14:28 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 2. Mai 2007, 09:50
Beiträge: 7106
Wohnort: Neustadt (Dosse)
Na immerhin kein Fremdkörper oder Tumor! Das ist doch schonmal was. Dann drücke ich die Daumen, dass ein anderes Antibiotikum hilft.


Nach oben
 Profil  
 
Ungelesener BeitragVerfasst: 17. Februar 2024, 15:20 
Online
Benutzeravatar

Registriert: 30. November 2008, 15:08
Beiträge: 8653
Wohnort: Schwabenland
Das Labor sagt Mykoplasmen, das hatte der TA angesichts der Endoskopie wohl schon im Verdacht und direkt das dazu passende Antibiotikum aufgeschrieben.
Es wird jetzt auch langsam besser mit den Niesanfällen, also ist hoffentlich bald Ruhe.
war ein teurer Spaß, obwohl die Endoskopie + Labor nicht so teuer waren wie erwartet :drunk:


Nach oben
 Profil  
 
Ungelesener BeitragVerfasst: 19. Februar 2024, 09:17 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 2. Mai 2007, 09:50
Beiträge: 7106
Wohnort: Neustadt (Dosse)
Oha, na dann weiterhin gute Besserung und cool, dass der TA schon nen Verdacht hatte und das entsprechende Antibiotikum aufgeschrieben hat.


Nach oben
 Profil  
 
Ungelesener BeitragVerfasst: 19. Februar 2024, 20:11 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 24. Februar 2008, 10:19
Beiträge: 1981
Hallo,

Ich teile hier noch einmal meinen Text von Facebook, weil vielen dieses Rattengift
noch gar nicht geläufig ist. Das Ganze ist vor gut 3 Wochen passiert.


Hallo,
Ich bin eigentlich niemand, der reißerische Stories schreibt.
Trotzdem möchte ich euch von den letzten 3 Tagen berichten.

Unser Kater kam Mittwoch Abend nicht nach Hause. Komisch, vor allem weil das Wetter echt mies war.
Wir haben gerufen, gesucht, aber er kam nicht.
Gegen 22uhr Garten abgesucht, noch einmal im Schuppen geschaut, nichts.
Ich hatte ein wirklich schlechtes Gefühl und bin nachts alle 2h raus und habe gerufen und gesucht. Immer noch nichts.
Morgens um 6 Uhr ist mein Mann zur Arbeit gefahren und hat im Augenwinkel unseren Kater unter einer Bank liegend bewusstlos gefunden!
Der Schreck war riesig! Der Kater krampfte, die Augen offen ohne Reflexe/blinzeln, komplett eingekotet. Keine weitere Reaktion.
Die tierärztliche Notrufnummer funktionierte super (vielen Dank dafür!!!!) 40min nach Anruf wurde er behandelt.
Die TÄ hatte sofort den Verdacht auf Vergiftung, ein Trauma konnte mit hoher Wahrscheinlichkeit ausgeschlossen werden.
Er hatte nur noch eine Körpertemperatur von 33°.
Kurz: er war dem Tod näher als dem Leben.
Er blieb natürlich da, es wurde alles getan. Am Nachmittag die Nachricht, er ist wieder wärmer, organisch in Ordnung, Blutwerte in Ordnung. ABER er wacht nicht auf.
Einen Tag wollte sie ihm aber noch geben, wenn er nicht aufwacht muss er gehen. Sie hatte allerdings sehr wenig Hoffnung.
Unser Kämpfer hat aber gekämpft!! Und gewonnen!! Am nächsten Vormittag kam die Nachricht, dass er in den Morgenstunden aufgewacht war. Gott sei Dank!! Noch war er blind, völlig verschreckt und motorisch absolut unkoordiniert. Aber er lebte und war wach!
Stündlich verbesserte sich sein Zustand, so dass er am nächsten Tag (heute) nach Hause durfte.
Mittlerweile kann er wieder ganz gut sehen, ist motorisch gut dabei und genießt die Zeit zu Hause.

Nun zur Diagnose:
Die TÄ hat den Verdacht auf ein neues Rattengift.
Beweisen kann sie es nicht, weil es so nicht einfach nachweisbar ist.
Aber die Symptome passen zu 100%, auch dass sich der Zustand schnell verbessert, wenn sie denn erst wach sind.
Gefährlich ist die Zeit der Bewusstlosigkeit.
Es handelt sich um das Mittel Alpha Chloralose.
Es wirkt wie ein Narkosemittel, lässt das vergiftete Tier einschlafen, sorgt für Senkung der Körpertemperatur und das Tier erfriert jämmerlich!!! Die Symptome treten 30min bis 4h nach Aufnahme ein. Also sehr schnell. Da ist eine Katze nicht unbedingt zu Hause angekommen.
Bereits EINE vergiftete Maus kann eine Katze töten.
Wir bzw unser Kater hatte das riesengroße Glück, dass er es irgendwie nach Hause geschafft hat.
Und dass mein Mann ihn in letzter Sekunde gefunden hat.
Sonst wäre er ganz allein in irgendeiner Ecke gestorben!!
Was für ein Alptraum. Für ihn und für uns.

Daher meine Bitte:
Teilt dies, warnt Bekannte und vor allem:
Verzichtet auf Rattengift in jeglicher Form!!!! Ratten verschwinden von allein, wenn sie nichts zu fressen finden!!!
Außerden: es sind nicht nur Hunde und Katzen gefährdet, auch jegliche wilde Beutegreifer. Füchse, Raubvögel usw.


Nach oben
 Profil  
 
Ungelesener BeitragVerfasst: 20. Februar 2024, 08:40 
Offline

Registriert: 9. Mai 2007, 16:41
Beiträge: 5684
Wohnort: GAP
Was bedeutet "das neue Rattengift"?
Ist das ein freiverkäufliches, zugelassenes Rattengift, das von Kammerjägern eingesetzt wird oder ist das was illegales was man sich auf dunklen Kanälen besorgen kann?

Gegen ein Rattengift das Raubvögel töten kann sollte man ja sehr einfach vorgehen können wenn das was offizielles ist.
Wenn es ein illegales Gift ist, ist es ein Fall für den Staatsanwalt.


Nach oben
 Profil  
 
Ungelesener BeitragVerfasst: 20. Februar 2024, 13:33 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 24. Februar 2008, 10:19
Beiträge: 1981
Leider ist es frei verkäuflich, darf theoretisch aber nur in geschlossenen Räumen verwendet werden.
Aber man kennt ja den Menschen.... Und ich finde, bei dem Amazon link steht dies nicht deutlich auf der Verpackung.
Nur, dass es trocken liegen muss.

https://www.peta.de/themen/alpha-chloralose/

https://www.amazon.de/Celaflor-M%C3%A4u ... B00Q3DK89Q


Nach oben
 Profil  
 
Ungelesener BeitragVerfasst: 20. Februar 2024, 13:42 
Offline

Registriert: 9. Mai 2007, 16:41
Beiträge: 5684
Wohnort: GAP
Danke für die Links

So wie ich das verstanden habe, sind nicht die vergifteten Mäuse und Ratten das Problem, sondern "nur" die Aufnahme des Giftes selbst.


Nach oben
 Profil  
 
Ungelesener BeitragVerfasst: 20. Februar 2024, 17:38 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 24. Februar 2008, 10:19
Beiträge: 1981
Das eine aufgenommene Maus reicht, war die Aussage der Tierärztin.
Hier steht das auch

https://www.tieraerzteverband.de/bpt/pr ... ralose.php


Nach oben
 Profil  
 
Ungelesener BeitragVerfasst: 4. Juli 2024, 12:15 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 7. Mai 2007, 08:05
Beiträge: 402
Wohnort: Bayern
Bild

Mein Bungee ist jetzt Brillenträger :-|
Nicht, weil ich das besonders toll oder cool finde, sondern weil bei ihm vor 5 Wochen die Schäferhund-Keratitis diagnostiziert wurde.
Wie man sieht, betrifft diese Autoimmunerkrankung nicht nur Schäferhunde, sondern auch gerne mal Border Collies.
Bungee hat sämtliche Gen-Tests, sowie die DOK-Augenuntersuchung - aber dafür gibt´s keine Tests.
Vor ein paar Wochen hatte er einen komischen schwarzbraunen Fleck im Auge auf der Iris. Der TA vermutete einen Bluterguss aber als es nicht besser wurde, bin ich direkt zum Augenspezialisten.
Nach der Diagnose stand ich erstmal unter Schock. :asad: Das Immunsystem zerstört die Hornhaut - auf beiden Augen. Durch UV-Strahlung werden neue Schübe ausgelöst und irgendwann könnte er blind werden. Er bekommt jetzt lebenslang, 2x täglich eine Salbe in die Augen. Dann hieß es, nur noch raus, bei möglichst wenig UV-Strahlung, also früh morgens oder spät abends - alternativ Brille mit UV-Schutz. Die hab ich dann auch direkt bestellt. Bungee kam vom ersten Tag an, super mit ihr klar. Er kann alles machen, toben, Hundesport, Gassigehen, planschen. Ich bin so froh, dass es solche Brillen gibt und dass er sie gut annimmt. Einen schönen Hund kann nichts entstellen und langsam gewöhne ich mich an den Anblick und sie steht ihm sogar noch. Jetzt ist er halt noch cooler, als zuvor schon. :alol: Er startet mit seiner Brille sogar bei Hoopers-Turnieren. Die Richter haben das beim Briefing die letzten male immer angekündigt und so gab es auch keine anstrengenden Fragen der anderen Teilnehmer an mich. Jetzt ist er halt bekannt, wie ein bunter Hund.


Nach oben
 Profil  
 
Ungelesener BeitragVerfasst: 4. Juli 2024, 15:06 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 5. September 2007, 13:46
Beiträge: 14944
Wohnort: Rheinland Pfalz
Was es nicht alles gibt :asad: Aber cool, dass ihr eine so unkomplizierte Lösung gefunden habt, die von allen akzeptiert wird!


Nach oben
 Profil  
 
Ungelesener BeitragVerfasst: 4. Juli 2024, 20:22 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 17. Februar 2008, 13:14
Beiträge: 1677
Wohnort: 72***
Super, daß er die Brille so gut annimmt und nicht eingeschränkt ist.

Wie steht's mit der Augensalbe? Das finden ja die meisten Tiere doof.


Nach oben
 Profil  
 
Ungelesener BeitragVerfasst: 8. Juli 2024, 11:39 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 7. Mai 2007, 08:05
Beiträge: 402
Wohnort: Bayern
Daisy hat geschrieben:
Super, daß er die Brille so gut annimmt und nicht eingeschränkt ist.

Wie steht's mit der Augensalbe? Das finden ja die meisten Tiere doof.


Die Augensalbe ist überhaupt kein Problem! Er findet es nicht toll aber sobald ich in die Küche gehe und die Salbe in die Hand nehme, kommt er angelaufen, setzt sich vor mich hin und wartet, dass es losgeht. :alol: Das ist irgendwie echt süß. :rosawolke: Danach gibt es dann sein Frühstück oder Abendessen.


Nach oben
 Profil  
 
Ungelesener BeitragVerfasst: 8. Juli 2024, 15:35 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 17. Februar 2008, 13:14
Beiträge: 1677
Wohnort: 72***
Was für ein toller Hund!!


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 614 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 37, 38, 39, 40, 41


Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de