Ententeich

Das große Geschnatter geht weiter!
Aktuelle Zeit: 27. Januar 2023, 23:43


Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 30 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Miscanthus
Ungelesener BeitragVerfasst: 26. März 2021, 09:29 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 5. September 2007, 13:46
Beiträge: 14813
Wohnort: Rheinland Pfalz
Ich habe dieses Material noch nicht getestet, überlege es aber für nächsten Winter - oder alternativ Waldboden (oder ist das das selbe?)

Ansonsten bin ich nach wie vor mit Holzpellets zufrieden. Ich streue ja nur einen Teil des Offenstalls über die Wintermonate ein ( 32m2 Liegefläche) und wir haben im Oktober das Material rein gefahren. Mittlerweile ist nur noch die Hälfte der Fläche eingestreut, wir haben kein einziges Mal nachgestreut. Total praktisch und preiswert bei minimalen Arbeitsaufwand. Hat ca 100€ gekostet für nun 6 Monate Nutzung bei 3 Pferden.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Miscanthus
Ungelesener BeitragVerfasst: 26. März 2021, 10:37 
Offline

Registriert: 24. November 2008, 11:25
Beiträge: 2405
Miscanthus ist glaube ich eine Grasart, sieht so ein bisschen aus wie hohes Ziergras. Das wird getrocknet und gehäckselt bzw. klein geschnitten. Je nachdem wie luftig es in deinem Offenstall ist, könnte es da ziemlich herumgeblasen werden, evtl. würde anfeuchten etwas bringen.

Waldboden bzw. so eine Art Kompost/Humus was auch immer haben unsere Fahrlehrer in einer Hütte im Auslauf, das ist toll, das ist festgetreten, aber dennoch federnd weich, bei Strohpeletts hatte ich immer so eine bockharte Masse, die wie aufgestollter Schnee in den Hufeisen klebte.

Bei uns im Stall wäre mit dem Waldboden nur die Abfuhr schwierig, weil wir mit Schlepper etc nicht in die Boxen kommen und ich mir von Hand es sehr mühsam vorstelle, das dann da wieder rauszubekommen. Außerdem könnte ich mir vorstellen, dass es in einer Box auch mit der Zeit sehr staubig wird, wenn es trocknet. Im Ofenstall hat man ja doch höhere Luftfeuchtigkeit bzw. es regnet mal rein etc.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Miscanthus
Ungelesener BeitragVerfasst: 26. März 2021, 11:18 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 5. September 2007, 13:46
Beiträge: 14813
Wohnort: Rheinland Pfalz
Dann wird waldboden eher unser nächster Versuch werden. Hart finde ich die Holspellets nun nicht. Ich hole immer die Äpfel raus und harke die Oberfläche glatt/locker. Die Pferde liegen da gerne drauf. Das Problem mit dem Aufstollen kenne ich nicht, unsere sind alle Barhufer.
Ich werde trotzdem mal den Waldboden testen, vielleicht ist der ja noch besser. Gegen das stauben kann man ja Wässern.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Miscanthus
Ungelesener BeitragVerfasst: 27. März 2021, 08:49 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 3. Mai 2007, 07:00
Beiträge: 2704
Wohnort: Dresden
Miscanthus war bei uns sehr staubig und zT scharfkantig. Ich bin bei Strohpellets gelandet, Holz darf nicht auf die Mistplatte....

_________________
Der Weg ist das Ziel!!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Miscanthus
Ungelesener BeitragVerfasst: 27. März 2021, 10:30 
Offline

Registriert: 24. November 2007, 07:37
Beiträge: 6810
Ich erlebe auch nur staubenden Miscanthus. Käme mir nicht in den Stall. Ich war zwölf Jahre sehr zufrieden mit Hanfeinstreu. Hat null gestaubt, gut zu lagern, effektiv/kostengünstig.
Jetzt hab ich nur noch Matten, keine Einstreu mehr.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Miscanthus
Ungelesener BeitragVerfasst: 26. August 2021, 11:43 
Offline

Registriert: 2. Mai 2007, 09:56
Beiträge: 1193
Wohnort: FFM
Lexi, hast Du den Waldboden Versuch schon gestartet?

Ich suche auch für mein Husten-Pferd eine Alternative und mit Späne-Einstreu hat er sich in 1 Woche 2x fest gelegt, daher bleibt es aktuell bei Stroh, aber im Winter wenn der nachts wieder in der Box ist wäre mir eine gute Alternative lieber.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Miscanthus
Ungelesener BeitragVerfasst: 20. April 2022, 11:44 
Offline

Registriert: 2. Mai 2007, 09:56
Beiträge: 1193
Wohnort: FFM
Ich hab mir auf der Equitana das Boxengold angeschaut; das scheint mir doch recht gut zu sein.

Wie sind denn eure "Langzeit-Erfahrungen" ?


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Miscanthus
Ungelesener BeitragVerfasst: 20. April 2022, 14:54 
Offline

Registriert: 24. November 2008, 11:25
Beiträge: 2405
lore hat geschrieben:
Ich hab mir auf der Equitana das Boxengold angeschaut; das scheint mir doch recht gut zu sein.

Wie sind denn eure "Langzeit-Erfahrungen" ?


Ich hatte es zwei Jahre, am Ende sogar mal dieses speziell behandelte mit den Mikroorganismen oder was das auch immer ist, weil mein normales nicht lieferbar war. Es hat mich nicht vom Hocker gehauen letztendlich, auch nicht besser oder schlechter als normale Granulatspäne. Meine Stute ist so sauber, bei der muss man nur zwei bis viermal im Monat das Nasse raus machen, das geht aber genauso gut mit Miscanthus. Und Boxengold hat ja ganz schön angezogen vom Preis her, ich habe damals noch knapp 10 Euro pro Ballen gezahlt in dem Abo. Hinzukommt noch, dass die Mitarbeiter sehr nett sind, die aber bei uns immer mit den größten Deppen-Speditionen zusammengearbeitet haben und es immer sehr abenteuerlich war, wo meine Späne hingeliefert wird...

Mit Miscanthus fahren wir nun deutlich besser und um Welten günstiger, einziger Nachteil, es ist etwas staubig, aber witzigerweise reagiere weder ich mit meiner Alles-Mögliche-Allergie noch unsere zwei Husterpferde darauf.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Miscanthus
Ungelesener BeitragVerfasst: 20. April 2022, 16:49 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 2. Mai 2007, 08:27
Beiträge: 10273
Wohnort: Nordschwarzwald
Ich bin weiterhin super zufrieden mit dem Boxengold

Netter Service

Bei mir klappt prima mit der Spedition.

Stinkt halt absolut nichts, kein Staub und sehr rutschsicher.

_________________
Richtig Reiten reicht - Paul Stecken *29. Juni 1916

Widme Dich der Liebe und dem Kochen unbekümmert und hingebungsvoll! (Dalai Lama)

Ein wahrer Samurai besitzt nur EINEN Richter über seine Ehre und das ist er selbst. Die Entscheidungen, die du triffst, und wie diese Entscheidungen durchgesetzt werden, spiegeln dein wahres Ich wieder. Du kannst dich nicht vor dir selbst verstecken.
(Aus: Der Weg des Kriegers: Meiyo- Ehre)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Miscanthus
Ungelesener BeitragVerfasst: 25. April 2022, 08:13 
Offline

Registriert: 2. Mai 2007, 09:56
Beiträge: 1193
Wohnort: FFM
hab das Boxengold jetzt bestellt, bin sehr gespannt :-)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Miscanthus
Ungelesener BeitragVerfasst: 4. Mai 2022, 11:28 
Offline

Registriert: 2. Mai 2007, 09:56
Beiträge: 1193
Wohnort: FFM
hexicat, hast Du auch den Liquid Cleaner beim ersten Mal benutzt?
Ich frage mich wie ich das am Geschicktesten mache wenn ich den mit 20-30l Wasser mischen soll ...


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Miscanthus
Ungelesener BeitragVerfasst: 4. Mai 2022, 17:34 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 2. Mai 2007, 08:27
Beiträge: 10273
Wohnort: Nordschwarzwald
Nee, ich nehm das "pur "

Kann dir da net helfen...

_________________
Richtig Reiten reicht - Paul Stecken *29. Juni 1916

Widme Dich der Liebe und dem Kochen unbekümmert und hingebungsvoll! (Dalai Lama)

Ein wahrer Samurai besitzt nur EINEN Richter über seine Ehre und das ist er selbst. Die Entscheidungen, die du triffst, und wie diese Entscheidungen durchgesetzt werden, spiegeln dein wahres Ich wieder. Du kannst dich nicht vor dir selbst verstecken.
(Aus: Der Weg des Kriegers: Meiyo- Ehre)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Miscanthus
Ungelesener BeitragVerfasst: 9. Mai 2022, 08:34 
Offline

Registriert: 2. Mai 2007, 09:56
Beiträge: 1193
Wohnort: FFM
Ich hab den Cleaner ja umsonst dazu bekommen und muss sagen das war eine sehr interessante Erfahrung:

Erst hatte ich die Box komplett leer gemacht, dann den Cleaner mit einem Schrubber verteilt und ich dachte ich "falle in Ohnmacht", noch nie im Leben hab ich soviel Gestank gerochen.... Ich dachte dass ich mein Pferd da niemals wieder reinstellen kann.... es kam sogar "Schlick" aus den Ritzen im Boden hoch.
Nach 4 Stunden roch meine Box dann "klinisch rein". Das war schon interessant.

Ich nutze das Boxengold jetzt seit Donnerstag und es erfüllt bisher meine Erwartungen/was es verspricht. Aber warten wir mal den ersten Monat ab ;-)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Miscanthus
Ungelesener BeitragVerfasst: 19. Oktober 2022, 12:42 
Offline

Registriert: 2. Mai 2007, 09:56
Beiträge: 1193
Wohnort: FFM
oh man, ich bin von Boxengold echt begeistert und nun ist die Produktionsmaschine in Rumänien defekt und zudem weiß auch keiner genau wie sich der Holzpreis entwickelt.

Hat jemand Erfahrungen mit Leinenstroh?


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Miscanthus
Ungelesener BeitragVerfasst: 7. November 2022, 11:15 
Offline

Registriert: 2. Mai 2007, 09:56
Beiträge: 1193
Wohnort: FFM
@hexicat: ameco Deutschland ist ja jetzt insolvent; was nutzt Du anstelle von Boxengold?


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 30 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2


Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de